Robert Graefe: Altbausanierung. Ratgeber für die Praxis.

Altbausanierung Richtig planen und ausführen

Bild von Birgit Böllinger auf Pixabay

Robert Graefe: Altbausanierung. Ratgeber für die Praxis. Richtig planen und ausführen, 2. Auflage, Rudolf Müller, Köln 2020, ISBN: 978-3-481-03940-0, 59 EURO (D)

Dieses Fachbuch zur Altbausanierung liefert geeignete kostengünstige Lösungen zu typischen Feldern und will helfen, teure Planungsfehler zu vermeiden. Baupraktikern, Bauherren und Planer bietet es Lösungen und Hilfen bei der sicheren Schadensdiagnose, der Wahl des geeigneten Sanierungsverfahrens und der Kalkulation und Durchführung der Sanierung. 

Dies ist die zweite Auflage des Buches. Neu an dieser Ausgabe sind die Aufnahme des Themas des barrierefreien Bauens und Sanierens, die Aktualisierung der Kostenkennwerte für Maßnahmen und die Aktualisierung der Normen, Regelwerke und rechtlichen Vorgaben. 

Das Buch beginnt mit einer grundlegenden Einführung in die Altbausanierung. Dabei werden alphabetisch sortiert die wichtigsten Begriffe definiert, die wichtigsten Bauformen und Baualtersstufen, die Konstruktionsunterschiede zwischen Alt- und Neubau und die einzelnen Schritte eines Sanierungs- und Modernisierungskonzeptes vorgestellt. 

Danach werden einzelne Elemente des Hauses in eigenen Kapiteln besprochen. Angefangen von der Gründung werden zunächst typische Schadensbilder, verschiedene Verfahren zur Verbesserung, eine Änderung durch den Einbau einer Betonsohle und die Kostenkennwerte behandelt. Danach folgt die Kellersanierung: Dort werden allgemeine Schäden wie Feuchtigkeit, allgemeine Sanierungsmaßnahmen und Kostenkennwerte und danach typische Detailschäden ebenfalls mit Kostenkennwerten angesprochen. 

Anschließend folgt ein längeres Kapitel über Fassaden und Außenwände. Dort geht es im Einzelnen um Mauerwerk und Putz, Fachwerkschwellen und –pfosten, Wärmedämmung, Innendämmung, Balkone und Erker und Fenster. Zwei Exkurse zur Sanierung oder zum Austausch von Balkonen und Feuchtigkeit, Schimmel und Entlüftung findet man auch noch. 

Weiterhin geht es um das Dach bzw. den Dachausbau: Dabei werden verschiedene Dachformen, die Analyse der vorhandenen Dachkonstruktion und die Eignung für den Ausbau, Dacheindeckung, Unterdach, Hinterlüftung, Dämmmaßnahmen, Dämmstoffe, Werte und das Ausbauen, der Brandschutz sowie die Kostenkennwerte präsentiert. 

Weiter geht es mit Rissen, Durchbrüche und Beschichtungen von Innenwänden, Kostenkennwerten und einem Exkurs zu Feuchtigkeit, Schimmel und Entlüftung im Treppenhaus. Innentüren, deren DIN-Normung, die Frage Austausch oder Sanierung, die Überarbeitung von Holztüren, den Einbau neuer Innentüren und die Kostenkennwerte werden dort behandelt. Geschossdecken wie Holzbalkendecken und Massivdecken, Stuck und verschiedene Bödenarten und deren Kostenkennwerte kommen dann zur Sprache. Treppenhäuser mit Holztreppen, Brandschutz und Kostenkennwerten folgen anschließend. Die Gebäudetechnik mit den Schwerpunkten Heizung, Sanitärinstallation, Elektroinstallation, Belüftungssysteme, Solarthermie, Fotovoltaik und Kostenkennwerten wird dann thematisiert. Ein ausführlicher Abschnitt über barrierefreies Bauen rundet das Buch ab: Dort werden Gründe, Anforderungen, Anforderungen an einzelne Bauteile und Lösungen für die Altbausanierung vorgestellt. 

Im Anhang findet man noch Normen, Rechtsvorschriften, ein Literaturverzeichnis und ein Stichwortverzeichnis. Der Bildnachweis findet sich unter den einzelnen Abbildungen.

Dies ist kein Lehrbuch, sondern ein Buch aus der Praxis für die Praxis. Das Buch bietet praxisgerechte Informationen über Materialien und wertvolle Tipps zu häufigen Sanierungsfehlern. Der Aufbau und praxisorientiert Schritt für Schritt und wird anschaulich mit Fotos und Bildern sowie Schemazeichnungen gestaltet. Mehr Vorher/Nachher-Bilder hätten aber verwendet werden können. Für Laien, die ihr Gebäude selbst sanieren wollen, ist es als Anleitung zu schwer und eher nicht geeignet. Es richtet sich an Planer und ausführende professionelle Handwerker. 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ludwig Feuerbach: Das Wesen des Christentums

Andreas Arndt (Hrsg.): Ludwig Feuerbach: Das Wesen des Christentums. Klassiker auslegen, De Gruyter...

2.000 Jahre Beziehungen von Kirche und Judentum

Heinrich Mussinghoff wird zu Anfang des II. Weltkrieges geboren. Er empfängt mit 20 Jahren die Pri...

Wildfremd. Geheimnisse zwischen Bayern und Böhmen.

Berndt Fischer: Wildfremd. Geheimnisse zwischen Bayern und Böhmen, Battenberg Gietl Verlag, Regens...

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 397 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.