Theatercafé in Gera – von Oper bis Konzert

Miriam Zubieta (Foto Ronny Ristok)

Das Theatercafé am Samstag, 15. Februar 2020 um 14.30 Uhr in der Bühne am Park Gera widmet sich in zwei Teilen verschiedenen spannenden Themen: Zuerst geht es um die Oper „Der Wildschütz“ von Albert Lortzing, welche am 5. April 2020 Premiere im Theaterzelt Altenburg haben wird und anschließend ist die 1. Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters Altenburg Gera Judith Eisenhofer zu Gast.

Günter Markwarth, der das Theatercafé moderiert, hat seine ganz eigene Geschichte zur Oper „Der Wildschütz“ zu erzählen, denn damit machte er einst seine ersten Bühnenerfahrungen als Opernsänger. Im Gespräch mit Bariton Johannes Beck, Sopranistin Miriam Zubieta, Dirigent Thomas Wicklein und Chefdramaturg Felix Eckerle werden dem Publikum die Besonderheiten der Oper nahegebracht. Es gibt Erläuterungen zur  musikalischen Umsetzung und auch Kostproben kommen zu Gehör.

Anschließend gibt Judith Eisenhofer Einblicke in ihre Arbeit als Konzertmeisterin. Begleitet von Kapellmeister Yury Ilinov am Klavier wird sie auch ihre Geige zum Klingen bringen.

Karten für das Theatercafé sind zum Preis von 13 € inklusive Kaffee bzw. Tee und Kuchen sowie einem Glas Sekt in der Pause oder zum Preis von 9 € ohne Kaffeegedeck und Sekt an der Theaterkasse (Tel. 0365 8279105) erhältlich.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Premiere „Des Kaisers neue Kleider“ am Puppentheater Gera

Das bekannte und beliebte Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen kommt...

„Das Tagebuch der Anne Frank“ als Mono-Oper am Theater Gera

Im Rahmen der Reihe „Wider das Vergessen“ kommt die Mono-Oper „Das Tagebuch der Anne Frank“...

Theater Altenburg Gera – Gala „Tanz aus der Reihe“ mit dem Thüringer Staatsballett

Nach der Einstellung des regulären Spielbetriebs im März 2020 ist das Thüringer Staatsballett nu...