Thüringen braucht keinen rot-rot-grünen Schattenhaushalt

wappen thüringen abzeichen deutsch symbol, Quelle: 272447, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Prof. Dr. Mario Voigt, hat die heute in der Regierungsmedienkonferenz vorgestellten Pläne der Landesregierung für ein sogenanntes „Konjunkturprogramm“ kritisiert:

„Thüringen braucht keinen rot-rot-grünen Schattenhaushalt. Die sauberste Lösung wäre es, die 300 Millionen Euro in den Kernhaushalt zu überführen. Wer jetzt bei Investitionen zuerst an die Beschaffung von innenliegenden Sonnenschutzrollos und anderen Ausrüstungsgegenständen für Thüringer Behörden denkt, hat das Ausmaß der Krise noch immer nicht verstanden. Das schützt und schafft keinen Arbeitsplatz. Dem rot-rot-grünen Paket fehlt nach wie vor jede sinnvolle Schwerpunktsetzung. Was bleibt, ist das unwürdige Geschacher der Ministerien, das vor dem Steuerzahler nicht zu rechtfertigen ist.“

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Sommerklausur: CDU-Fraktion verabschiedet Beschlüsse zu Landeshaushalt und ländlichem Raum

Die Entwicklung Thüringens zwischen den großen Städten und die Rückkehr zu einer soliden Finanz...

Corona-Regeln

„Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten haben kluge und ausgewogene Anpassungen beschlo...

Voigt rügt tief befremdliche Aufteilung des sogenannten Konjunkturpakets

„Ist das das Investitionspaket, mit dem Thüringen heil durch die Corona-Krise kommen soll?“ Da...