Wissenswertes rund um die Brust

Brustveränderungen sind sehr häufig und zum Glück nicht immer bösartig. Dennoch belasten sie Frauen sowohl körperlich als auch seelisch. In der Vorsorge kommt es darauf an, dass wir als Frauenärztinnen bzw. Frauenärzte über die gutartigen und bösartigen Veränderungen aufklären. Ich empfehle Frauen in meiner Sprechstunde auch die Selbstuntersuchung zu erlernen. Die Brustschwestern an meiner Klinik zeigen den interessierten Frauen die Techniken, wie Veränderungen erkannt werden können, welche unauffällig und welche entfernt werden müssen. Die Brustuntersuchung gehört zu jeder gynäkologischen Vorsorge dazu und sollte spätestens ab dem 30. Lebensjahr möglichst jährlich durchgeführt werden.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Avatar
Über Runnebaum Ingo 5 Artikel
Prof. Dr. Ingo B. Runnebaum, geboren 1960, studierte - neben Philosophie und Chemie - Medizin an den Universitäten Mainz, Berlin und München, wo er promoviert wurde. Der habilitierte Mediziner ist derzeit Professor für Frauenheilkunde an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.