Wohin treibt die Mediengesellschaft?

Ab 2010 geht mit „DRadio Wissen“ ein dritter nationaler Hörfunkkanal von Deutschlandradio auf Sendung. Für Willi Steul, dem Intendanten des bislang aus Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur bestehenden Senders, soll auch der neue Kanal „offen für alle sein, der sich um die Dinge dieser Welt bemüht oder sich dafür interessiert“. Eine elitäre Information für die Reichen und Klugen werde das sicher nicht, so Steul. Kritiker werden hingegen in dem neuen Programmangebot womöglich einen Beitrag zur Elitenbildung in der deutschen Medienlandschaft erkennen.

Constantin Graf von Hoensbroech
Über Constantin Graf von Hoensbroech 74 Artikel
Constantin Graf von Hoensbroech absolvierte nach dem Studium ein Zeitungsvolontariat über das "Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses - ifp". Nach Stationen in kirchlichen Medien war er u. a. Chefredakteur von "20 Minuten Köln", Redaktionsleiter Rhein-Kreis-Neuss bei der "Westdeutschen Zeitung", Ressortleiter Online bei "Cicero" sowie stellvertretender Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer zu Köln. Seit März 2011 ist er Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation der Rheinland Raffinerie der Shell Deutschland Oil GmbH.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.