90. Geburtstag von Paul Celan

Der deutschsprachige Lyriker Paul Celan, geboren am 23. November 1920, wurde in Czernowitz, der Hauptstadt der Bukowina in Nordrumänien, in einer deutschsprachigen jüdischen Familie geboren. 1952 ist bei der Deutschen Verlags-Anstalt in Stuttgart sein Gedichtband „Mohn und Gedächtnis“ mit dem viel beachteten Gedicht „Todesfuge“ („Der Tod ist ein Meister aus Deutschland, sein Auge ist blau„) erschienen, das den Mord an den europäischen Juden durch die Nationalsozialisten thematisierte. Der Lyriker suchte vermutlich am 20. April 1970 den Freitod in der Seine am Pont Mirabeau. Seine Leiche wurde am 1. Mai 1970 in der Nähe von Paris aus dem Fluß geborgen. Celan gilt als einer der berühmtesten Lyriker des 20. Jahrhunderts.

Stefan Groß
Über Stefan Groß 2016 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.