BerlinArt Week

Berlin vergibt in diesem Jahr mehr als 100000 Bauaufträge. Improvisationstalent und Kreativität gehört also zu den Berlinern. Nicht wenige kommen, um sich davon anstecken zu lassen. Cyprien Gaillard, frisch mit dem „Young Artist Award“ der Unternehmensberatung „A. T. Kearney“ und 10.000 Euro ausgezeichnet, choreographierte dieser Tage ein Baggerballett vor dem Schinkelpavillon an der Lindenoper für die Hippies der internationalen Kunstszene. Im Pavillon bleibt als Erinnerung noch bis zum 21. Oktober ein Stelenfeld mit Plexiglas verhaubten Baggermaulzähnen. „What it does to your city“ ist hier das wirklich gelungene Motto.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Avatar
Über Löw Jan 27 Artikel
Jan Löw, geboren 1965 in Jena, studierte Kunstgeschichte und Medienwissenschaft in Jena und Weimar. Er war langjähriger freier Mitarbeiter des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Löw arbeitet als freier Photograph in Berlin und in Thüringen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.