Atheismusfeldzug in Spanien

Ausgerechnet im katholischen Spanien will der Atheismus seinen Siegszug antreten. „Gott existiert wahrscheinlich nicht, hört auf, euch Sorgen zu machen, und genießt das Leben.“ Mit diesem Slogan, der für einen Hedonismus par excellence wirbt, wurde im Dezember eine Kampagne in Spaniens großen Städten gestartet. Urheber dieser Initiative ist der Verein der Atheisten und Freidenker (UAL), einst in Katalonien ins Leben gerufen. Dieser verteidigt im ganzen Land die Prinzipien des Atheismus. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, daß es in Spanien Millionen von Menschen gibt, die an keinen Gott glauben. 20 Prozent aller Bürger sind erklärte Atheisten, hier in Katalonien sind es sogar 30 Prozent“, so der Vorsitzender der UAL. Auch in England prangen neuerdings atheistische Botschaften von einer Vielzahl von Bussen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2068 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.