Die Cura Placida – Children's Cancer Research Foundation

Die Stiftung fördert die Entwicklung von neuen schonenden biotechnologischen Heilverfahren bei kindlichem Krebs. Aktuelle Krebstherapien sind trotz großer Erfolge häufig sehr belastend und haben zahlreiche Nebenwirkungen. Die neuen Verfahren richtigen sich gezielt gegen die Krebszellen und schonen die gesunden Zellen weitgehend. In den letzten Jahren wurden schwerpunktmäßig Forschungsvorhaben an der Kinderklinik München-Schwabing gefördert.

Die Stiftung Cura Placida (dt. sanfte Heilung) wurde im Jahr 2011 gegründet um die bereits seit vielen Vorjahren geleistete finanzielle Unterstützung von Forschungsvorhaben langfristig optimal organisieren zu können.
Einer der Gründer ist Prof. Dr. med. Stefan Burdach (Chefarzt und Leiter der Kinderklinik München-Schwabing). Durch einen Forschungspreis und die Unterstützung seiner Familie konnte er „Cura Placida – Stiftung für krebskranke Kinder“ ins Leben rufen. Schirmherrin der Stiftung ist Hermine Prinzessin zu Salm-Salm, die mit viel Herz und Zeit krebskranke Kindern direkt betreut und die Stiftung bei Fundraising-Aktionen unterstützt. Dr. med. Gerhard Brandl ist seit Beginn an der Vorstandsvorsitzende.
Das Ziel der Stiftung ist es, medizinischen Forschungseinrichtungen Mittel zur Verfügung zu stellen, um neue, schonende Heilmethoden für Krebs im Kindesalter zu entwickeln und in Ergänzung zur klassische Forschungsförderung spezielle vielversprechende Projekte kurzfristig umsetzen zu können.
Cura Placida ist überregional tätig. Aktuell werden schwerpunktmäßig Forschungsvorhaben an der Universitätskinderklinik München-Schwabing unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Burdach gefördert.
Durch die Unterstützung der Stiftung konnten bereits wesentliche, neue, wissenschaftliche Fortschritte vertieft und insgesamt einige Patienten mit diesen Therapieformen mit z.T. sehr guten Erfolgen behandelt werden. Mittelfristig möchte die Stiftung zudem den internationalen Wissenstransfer und die Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern über Ländergrenzen hinweg fördern.
Die Stiftung wird von vielen ehrenamtlichen Engagierten unterstützt – und von Privatleuten, Initiativen und Firmen finanziell gefördert. Große Unterstützung kommt seit Jahren durch die Kooperationspartner ALR Treuhand GmbH und Rotary Clubs. Zudem arbeitet Cura Placida schon lange mit der “Tour der Hoffnung” eng zusammen. Die Stiftung führt regelmäßig Fundraising-Events und Benefizveranstaltungen auch mit Partner durch. Im Jahr 2015 sind u.a. Charity Golfen am 11. Juli 2015 am Wörthsee und ein Benefizkonzert im Winter in Planung.
Mehr unter: www.curaplacida.org

Ansprechpartnerin für Presse und PR: Monika Frfr. v. Pölnitz v. u. zu Egloffstein

Mail: monika.poelnitz-egloffstein@curaplacida.org
Kontakt:

Cura Placida – Children's Cancer Research Foundation
Nikolausstr. 27
D – 82335 Berg

Tel.: +49 (0) 8151 970207
Fax: +49 (0) 8151 970209
office@curaplacida.org

Spendenkonto
IBAN: DE21 7015 0000 0000 5330 00

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Avatar
Über Pölnitz-Egloffstein Monika Frfr. v. 7 Artikel
Monika von Pölnitz-Egloffstein, geb. 1972, ist PR-Fachwirtin. Sie arbeitete als Internet Chefredakteurin, Content-Managerin, Werbemanagerin, u.a. für Siemens. Von Pölnitz-Egloffstein ist im Vorstand des Naturkundemuseum Bayern („NaMu“) und seit 2011 für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft LV Bayern e.V. verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.