Immer weniger Deutsche

Die Zahl der Einwohner in Deutschland ist im ersten Quartal 2009 erstmals seit Mitte der 90er Jahre unter die Marke von 82 Millionen gesunken. Am 31. März dieses Jahres wohnten in Deutschland 81,9 Millionen Menschen. Das sind 200.000 weniger als im März 2008. Der höchste Stand wurde 2002 mit 82,5 Millionen Einwohnern erreicht. Seitdem geht die Bevölkerung kontinuierlich zurück, weil es mehr Sterbefälle als Geburten gibt.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2079 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.