Keine Steuererhöhungen durch CO2-Steuer!

Dieselauto, Foto: Stefan Groß

Zur aktuellen Debatte um die Einführung einer CO2-Steuer hat der Landesvorsitzende der Mittelstands-Union Franz Josef Pschierer vor einer drohenden Steuererhöhung gewarnt: „Eine Steuer auf den CO2-Ausstoß bedeutet nichts weiter als Steuermehreinnahmen und eine weitere Belastung der Bürger. Die Intention der Grünen, durch sie den Spritverbrauch von Benzin oder Heizöl zu senken, führt am Ziel vorbei, denn der Bedarf bleibt gleich!“ Pschierer begrüßte ausdrücklich die klare Ablehnung der CO2-Steuer vom gemeinsamen Spitzenkandidaten von CDU und CSU, Manfred Weber. „Es braucht nicht noch mehr Regulierung. Stattdessen sind Anreize zur Investition in umweltfreundliche Hybrid-Antriebe der richtige Ansatz. Auch der Emissionshandel hat sich als wirksames Mittel erwiesen, um umweltfreundliche Innovationen attraktiver zu machen und gleichzeitig keine Mehrbelastungen herbeizuführen“, so Pschierer.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Sommerklausur: CDU-Fraktion verabschiedet Beschlüsse zu Landeshaushalt und ländlichem Raum

Die Entwicklung Thüringens zwischen den großen Städten und die Rückkehr zu einer soliden Finanz...

Thüringen braucht keinen rot-rot-grünen Schattenhaushalt

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Prof. Dr. Mario Voigt, hat die heute in der...

Corona-Regeln

„Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten haben kluge und ausgewogene Anpassungen beschlo...