Prag erinnert an Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilkes Geburtsstadt Prag erhält einen Gedenkort für ihren weltberühmten Dichter. Mit der Enthüllung einer Rilke-Büste der tschechischen Bildhauerin Vlasta Prachaticka erinnert das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren rechtzeitig vor dem 85. Todestag des Dichters am 29. Dezember. Rilke besuchte von 1882 bis 1886 die deutsche Volksschule. Das Bild seiner Heimatstadt hat er in seinem Gedichtband „Larenopfer“ und in „Zwei Prager Geschichten“ nachgezeichnet. Der Dichter starb 1926 in der Schweiz.

Stefan Groß
Über Stefan Groß 2017 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.