Rekordsumme bei Versteigerung des Yves Saint Laurent Nachlasses erzielt

Für eine Rekordsumme von 206 Millionen Euro haben Werke aus der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent den Besitzer gewechselt.

Laut französischen Medienberichten hat die Auktion des Nachlasses des 2008 verstorbenen Modezars Yves Saint Laurent bereits am ersten Tag alle Erwartungen übertroffen. Unter den Werken, die im Pariser Grand Palais versteigert wurden, war auch ein Stillleben von Henri Matisse, das für 32 Millionen Euro verkauft wurde. Keinen Käufer hingegen fand das kubistische Stillleben von Pablo Picasso „Musikinstrumente auf einem kleinen runden Tisch“, das auf 25 bis 30 Millionen Euro geschätzt wurde.
Frankreichs Presse sprach von einem Weltrekord für eine Privatsammlung. Die insgesamt 730 Kunstwerke und Objekte aus der Sammlung von Yves Saint Laurent und seinem Lebensgefährten Pierre Bergé wurden ursprünglich auf 300 Millionen Euro geschätzt. Die Versteigerung dauert noch bis zum 25. Februar.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.