Thomas Tranströmer erhält Literaturnobelpreis

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an den schwedischen Lyriker Tomas Tranströmer, wie die Königlich-Schwedische Akademie in Stockholm bekanntgab. Zur Begründung hieß es, daß der 80-Jährige studierte Psychologe einer der größten Poeten unserer Zeit sei. Tranströmer gelingt es, den Lesern – durch seine dichten, klaren Bilder – einen neuen Zugang zur Wirklichkeit zu ermöglichen. Zu seinen wichtigsten Werken, die in rund 50 Sprachen übersetzt wurden, gehören die Gedichtbände „Das große Rätsel“, „Für Lebende und Tote“ und „Der wilde Marktplatz“. Der Literaturnobelpreis ist mit 1,1 Millionen Euro dotiert und wird traditionell am 10. Dezember in Stockholm verliehen. 2011 erhielt der Peruaner Mario Vargas Llosa die Auszeichnung. Die Tabula Rasa erinnert nochmals an den Preisträger des vergangenen Jahres.

Finanzen

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2075 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.