Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2014 – Ilse Aigner: ,,Die deutsche Filmbranche leistet großartige Arbeit”

Am 16. Januar 2015 hat Bayerns Medien- und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den 36. Bayerischen Filmpreis vor zahlreichen Filmschaffenden aus Bayern und Deutschland im Prinzregententheater verliehen. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten ging in diesem Jahr an den Kameramann und Regisseur Gernot Roll, der für seine herausragenden Leistungen für den bayerischen und deutschen Film geehrt wird.
Produzentenpreis: Oliver Schündler und Boris Ausserer von Lucky Bird Pictures GmbH für die Produktion des Films „Elser – Er hätte die Welt verändert“.
Der Regiepreis: Baran bo Odar für seinen Film „Who Am I – Kein System ist sicher“.
Beste Darstellerin: Katharina Marie Schubert für ihre Rolle in „Ein Geschenk der Götter“.
Bester Darsteller: Alexander Fehling für seine Rolle in „Im Labyrinth des Schweigens“.
Drehbuchpreis: Sarah Nemitz, Lutz Hübner und Oliver Ziegenbalg für den Film „Frau Müller muss weg“.
Bildgestaltung: Christian Stangassinger für den Film „Wir waren Könige“.
Dokumentarfilmpreis: Nadav Schirman (Regie und Drehbuch) für seinen Film „The Green Prince“.
Beste Nachwuchsdarstellerin: Jasna Fritzi Bauer für ihre Rolle in dem Film „About a Girl“.
Nachwuchsregiepreis: Tomasz Emil Rudzik für seinen Film „Agnieszka“.
Bester Kinderfilm: Neele Leana Vollmar (Regie) für „Rico, Oskar und die Tieferschatten“.
Bester Animationsfilm: Patrick Elmendorff und Thorsten Wegener von Studio 100 Media GmbH für den Film „Die Biene Maja – Der Kinofilm“.
Preis der Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken (VGF): Jan Krüger und René Römert von Port au Prince Film & Kultur Produktion GmbH für den Film „Jack“.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Familiennachzug: CDU-Fraktion kritisiert Abstimmverhalten der Landesregierung im Bundesrat Herrgott: Rot-Rot-Grün etabliert System der Verantwortungslosigkeit auf Bundesebene

Der migrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat der Regierung Ramelow v...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2072 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.