Werner Hofmann spricht über die »Wandlungen der Schönheitslinie« am Beispiel von Hogarth, Goethe und Max Ernst

Die Klassik Stiftung Weimar lädt am Donnerstag, 24. Juni 2010, 19 Uhr, zu einem Vortrag des bekannten Kunsthistorikers Werner Hofmann in den Festsaal des Goethe-Nationalmuseums ein. Hofmann spricht über die »Wandlungen der Schönheitslinie« bei William Hogarth, Johann Wolfgang Goethe und Max Ernst.
Werner Hofmann wurde 1928 in Wien geboren, studierte Kunstgeschichte und war von von 1950 bis 1955 Assistent an der Albertina in Wien sowie Gastdozent am Barnard College in New York. Von 1959 bis 1969 war er Gründungsdirektor des Museums des 20. Jahrhunderts in Wien und von 1969 bis 1990 Direktor der Hamburger Kunsthalle. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen und erhielt etliche Auszeichnungen, zuletzt im Jahr 2008 den Aby- M.-Warburg-Preis von seiner Wahlheimat Hamburg.

Veranstaltungsdaten
»Hogarth – Goethe – Max Ernst: Wandlungen der Schönheitslinie«
Vortrag von Prof. Dr. Werner Hofmann, Hamburg
Donnerstag, 24. Juni 2010 | 19 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Festsaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.