Wie weiter Herr Chávez?Venezuela in Schwierigkeiten

Bei der Wahl zur Nationalversammlung in Venezuela hat „El Comandante“, der sozialistische Präsident Hugo Chavez (Foto), erstmals seit 2005 wieder den direkten Gegenwind der Opposition zu spüren bekommen. Zwar errang sein Parteienverbund PSUV die Mehrheit im Parlament, verfehlte jedoch die angestrebten zwei Drittel der Stimmen, um ohne Verhandlungen mit der Opposition Gesetze verabschieden zu können. Die Gegenseite MUD („Tisch der Einheit“) errang dabei 65 der 165 zu vergebenden Sitze; geht man jedoch von der reinen Zahl der Stimmen aus, hätten die Chavez-Gegner sogar noch mehr Sitze errungen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Avatar
Über Lembke Robert 35 Artikel
Robert Lembke, geb. 1980, bis 2005 Studium der Philosophie, Germanistik und Psychologie. Von 2006 bis 2008 Mitarbeiter und Doktorand an der Universität Jena. Seit 2008 freier Autor und Schriftsteller (Gedichtband „Stadien“, 2010). Veröffentlichte u.a. in „FUGE – Zeitschrift für Religion und Moderne“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.