„Aufruhr in der CDU – Wer ist Schuld am Wahldebakel?“

CDU-Fraktion in Thüringen, Foto: Stefan Groß

phoenix Die gravierenden Verluste bei der Wahl in Thüringen heizen den Machtkampf innerhalb der CDU an: Die Partei sucht nach der Wahlschlappe nun nach einer Strategie – und nach Schuldigen. Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, stellt die Führungskompetenz von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer öffentlich infrage. Mike Mohring, CDU-Spitzenkandidat für Thüringen, setzt sich zunächst über klare Ansagen aus Berlin hinweg, als er nach der Wahlniederlage Gespräche mit Ministerpräsident Bodo Ramelow ankündigt. Friedrich Merz rechnet unterdessen im ZDF-Interview mit Kanzlerin und Koalition ab und prophezeit ein Aus der GroKo noch vor Ende der Legislaturperiode. Wie stehen Angela Merkel und Kramp-Karrenbauer in ihrer Partei da? Wie viel Einfluss hat der konservative Flügel inzwischen? Wie kann die CDU verlorene Wähler zurückgewinnen? Anke Plättner diskutiert mit: – Prof. Werner Patzelt, Politikwissenschaftler – Kerstin Münstermann, Funke Mediengruppe – Ruprecht Polenz, CDU – Anja Maier, taz

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

CDU-Fraktion nennt Flüchtlingsplan des Migrationsministers zynisch

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag kritisiert den Umgang des Thüringer Migrationsministers mit...

„Antifaschismus-Klausel“ – Änderung der Landesverfassung der Freien Hansestadt Bremen (Drucksache 20/375)

Sehr geehrter Herr Röwekamp, sich eine eigene Meinung zu bilden kostet Zeit, zuweilen viel Zeit...

CDU-Fraktion gegen Novelle des Rentenüberleitungsgesetzes

Der gleichstellungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henry Worm, lehnt eine grundlegend...