Die Juden sind an allem Schuld!

Judengasse in Salzburg, Foto: Stefan Groß

Jean Asselborn, Luxemburger und dienstältester Außenminister der Europäischen Union:

„Seit Trump zum US-Präsidenten gewählt worden ist und die US-Botschaft nach Jerusalem verlegt hat, läuft im Nahostkonflikt alles in die falsche Richtung. Israels Siedlungspolitik hat inzwischen ein Maß an Aggressivität erreicht, das man so noch vor Kurzem nie erwartet hätte. Die Zwei-Staaten-Lösung ist kurz davor, physisch unmöglich zu werden (psychisch unmöglich ist sie von Anfang an gewesen). Zugleich vergiftet das neue Nationalitätsgesetz alles. Israel stellt damit das Jüdische über das Demokratische und läuft Gefahr, ein Apartheidsystem aufzubauen. Das alles ist nur möglich, weil die israelische Regierung mit voller Rückendeckung der USA operieren kann. An einer Zwei-Staaten-Lösung ist Israel ganz offensichtlich nicht mehr interessiert (falls Israel je daran interessiert gewesen ist).“

 

Carlo Strenger, Israeli und politischer Philosoph:

„Israel ist ein politischer Trendsetter. Israel ist drauf und dran, nicht zum Paria des Westens zu werden, sondern zu einem politischen Vorbild für viele EU-Staaten. Das ist besorgniserregend.“

Der kritisch gegen Juden eingestellte Luxemburger Jean Asselborn behauptet, dass Israel an der Misere der friedliebenden, mordenden und brandschatzenden Palästinenser ist.

Der Israeli Carlo Strenger, der kritisch gegen Israel eingestellt ist, ist der Meinung, dass die EU Israel nachahmt:

 

EU-Migrations- und Flüchtlingspolitik ist eine Kopie der israelischen Siedlungs- und Araberpolitik;

Kein EU-Wahlrecht für irreguläre Zuwanderer ist eine Kopie des israelischen Nationalitätsgesetzes;

EU-Recht bricht Anstand, Ethik und Schutz des Menschenlebens, EU-Sonderrechte für Kirchen, Moscheen und Synagogen sind eine Kopie des israelischen „Judentum über Demokratie“;

Die räumliche Trennung schwarzafrikanischer und anderer Zuwanderer von eingeborenen Deutschen, s. Marxloh, ist die Kopie der jüdischen Apartheid.

 

Schüttelt und mischt man Asselborn und Strenger zusammen, so laden Israel und die EU jeweils eine große Schuld auf sich. Während die Juden an sich und von Anfang an schuldig sind, sind die Juden wegen ihres schlechten Beispiels auch daran schuld, dass die Europäer schuldig geworden sind.

 

Herr Jean-Carlo Asselstreng, wir danken Ihnen für Ihre glasklaren Einsichten.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tetzel und das deterministische Chaos

Vor 500 Jahren stirbt Johann Tetzel in Leipzig verbittert, arm und gemieden. Von Beruf ist der Domi...

Geschichtsfälschung à la Maas

Der SPD-Bundesaußenminister Heiko Maas rügt die AfD vehement, weil sie die Wahlwerbung ...

Der Preis des Lebens

Vor Kurzem huscht die Nachricht über alle Medien, dass Radiologen (Röntgenärzte) sich an Kontras...

Nathan Warszawski
Über Nathan Warszawski 350 Artikel
Dr. Nathan Warszawski (geboren 1953) studierte Humanmedizin, Mathematik und Philosophie in Würzburg. Er arbeitet als Onkologe (Strahlentherapeut), gelegentlicher Schriftsteller und ehrenamtlicher jüdischer Vorsitzender der Christlich-Jüdischen Gesellschaft zu Aachen.