Die neue Industrie

deutsch deutschland freundschaft fahne fahnen, Quelle: Conmongt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Die Deutsche Industrie steht vor den größten Umbrüchen aller Zeiten. Und das gleich aus mehreren Gründen. Auf Grund des Handelskrieges mit China werden sich wohl einige Produktionsstandorte wieder verschieben. Und immer strengere Umweltauflagen sorgen dann ohnehin für einen kompletten Wandel der Branche. Und im Jahr 2020 kam dann auch noch die Corona Krise hinzu. Wie genau die globale Pandemie des Covid-19 Virus unsere Wirtschaft beeinflussen wird, steht noch nicht fest. Sicher ist nur, dass wir danach wohl nicht mehr in der gleichen Welt leben werden wie zuvor. In folgendem Artikel stellen wir die wichtigsten Bereiche für 2020 vor, in denen sich die deutsche Industrie ändern wird. So zum Beispiel mit neuen Image Kampagnen und neuen Werkzeugen, wie dem Hubtisch.

Neue Investitionen

Um auch im Jahr 2020 konkurrenzfähig zu bleiben, sind neue Investitionen gerade in der Industrie unverzichtbar. Unserer Meinung nach sind dabei dann vor allem zwei Bereiche wichtig: Die Digitalisierung und Investitionen in neue Werkzeuge. Beide Bereiche ergänzen sich und sorgen zusammen für ein auch in Zukunft starkes Unternehmen.

Industrie 4.0

Die Digitalisierung ist in allen Lebensbereichen unaufhaltsam und macht auch vor dem Arbeitsleben keinen Halt. Und obwohl sich ein Großteil der Industrie nach wie vor dagegen sträubt, können wir alle davon eigentlich  nur profitieren. Vor allem wenn es um die Logistik, Organisation und Sicherheit in den großen Unternehmen geht, birgt die Digitalisierung unglaubliche Vorteile. In so gut wie allen Fällen sorgt ein Mehr an Technik dann für eine Kosteneinsparung und eine besser Energiebilanz.

Neue Werkzeuge

Wie bereits erklärt, wird also zukünftig die Digitalisierung in den Unternehmen eine große Rolle spielen. Dennoch wird die wirkliche Arbeit auch in Zukunft von Menschenhand erledigt werden. Zumindest dort, wo extrem hohe Ansprüche an die Qualität und den Fertigungsprozess gestellt werden. Deshalb ist auch 2020 eine Investition in neues Werkzeug für alle Unternehmen extrem wichtig. Denn nur so kann man den eigenen Wettbewerbs Vorteil immer erhalten. Wir empfehlen dafür dann besonders die Anschaffung von einem Hubtisch. Denn ein solcher Hubtisch wird dann die eigene Firma gleich in drei Bereichen verstärken: In der Produktivität, der Qualität der Waren und der Sicherheit der Mitarbeiter.

Schließlich ist der größte Vorteil eines solches Tisches die individuelle Anpassbarkeit. Denn die Hubtische lassen sich dann ja nicht nur in der gesamten Firma frei bewegen. Man kann diese also immer genau dort einsetzen, wo der Tisch gerade gebaucht wird. Weiterhin lässt sich der Tisch jedoch auch individuell in der Höhe anpassen. Diese beiden Eigenschaften zusammen sorgen dann dafür, dass der Mitarbeiter niemals in unbequemen oder gefährlichen Positionen arbeiten muss. Auch muss dadurch kein Werkzeug einfach mehr improvisiert werden, was eine weitere Gefahrenquelle ist. So steigert man also mit einer einzigen Investition dann gleich die Produktivität und Qualität der Herstellung und schützt gleichzeitig noch die eigenen Mitarbeiter.

https://www.pexels.com/de-de/foto/anstellung-arbeit-arbeiten-arbeiter-2965260/

Ein neues Image

Gleichzeitig mit den Investitionen in ein auch zukünftig realistisches Geschäftsmodell wollen sich die deutschen Firmen auch ein neues Image zulegen. Weg von den Kohlekraftwerken und dem Image als Umweltzerstörer. Vielmehr will die deutsche Industrie in Zukunft als Teil einer Umwelt bewussten und sozial verantwortlichen Gemeinschaft gesehen werden. Und schließlich gab es wohl selten einen bessern Zeitpunkt für eine groß angelegte PR-Kampagne als jetzt. Denn aktuell verbringen die meisten Menschen aufgrund von Corona eh viel mehr Zeit zu Hause als sonst. Das heißt, man kann mit der eigenen Werbung dann auch viel mehr Menschen erreichen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Renten-Nullrunde: Paritätischer warnt vor negativen Folgen auch bei Hartz IV

Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt davor, dass angesichts der Entwicklung der Löhne in der ...

Wir sind immer noch da!

Ein schriftliches Zeugnis eines bedeutenden römischen Kaisers hat sich in die heutige Zeit herübe...

Dichter und „Mäcen“ – Goethe und Carl August – Sigrid Damm erzählt von den Wechselfällen einer Freundschaft

  Er war mir August und Mäcen.   Niemand braucht ich zu danken als ihm…   (Goethe) Di...