Die Unzufriedenheit mit dem Bio-Kraftstoff E-10 wächst

Harte Zeiten für Autofahrer, denn an immer mehr Tankstellen ist normales Super und Super Plus „leider ausverkauft“. Damit sind die Autofahrer gezwungen, den Biosprit E 10 zu tanken, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Trotz E-10-Gipfel lehnen die meisten Verbraucher den Biosprit ab und verstehen die Entscheidung der Bundesregierung nicht. Derzeit produzieren die Raffinerien 80% E10 und nur 20% Super Plus, was jedoch nicht ausreicht, um die große Nachfrage zu decken. Mittlerweile fordert der Auto Club Europa einen sofort in Kraft tretenden Steuer-Rabatt auf Bio-Sprit. Wie der ACE erklärte, sollte Bundeswirtschaftsminister Brüderle sich „für eine ermäßigte Mineralölsteuer auf E10 stark machen. 10 Prozent Bioanteil müssen 10 Prozent weniger Steuer entsprechen.“ Beim Biokraftstoff handelt es sich nicht um ein Mineralölprodukt, und wer dafür Steuern erhebt, betrügt letztendlich die Verbraucher.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2031 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.