Joachim Gauck erhält Geschwister-Scholl-Preis

Der ehemalige evangelische Pastor, DDR-Bürgerrechtler und Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten 2010, Joachim Gauck, wurde in München mit dem renommierten Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. „Er steht für die Verteidigung der Freiheit, wenn die Freiheit in Gefahr oder bereits abgeschafft ist, er steht für geistige Unabhängigkeit und für den Mut, an dem Anspruch auf Freiheits- und Bürgerrechte festzuhalten“, so der Autor Peter Schneider in seiner Laudatio. Gauck wurde für seine Autobiografie „Winter im Sommer – Frühling im Herbst“ mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. „Widerstand ist nicht, Widerstand wird“, sagte Gauck kurz vor der offiziellen Preisverleihung. Jeder Mensch muß sich und seine moralischen Werte immer wieder neu hinterfragen und darf nicht zum Mitläufer werden. „Wir sind nicht dazu da, vor dem Verbrechen zu kapitulieren und vor dem Unheil zu flüchten.“

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2031 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.