Marcus Baranski: Radfahren. Im Triathlon und Einzelzeitfahren

Mensch und Maschine optimal vorbereiten

fahrrad senden smartphone route elektro-bike, Quelle: FotoRieth, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Marcus Baranski: Radfahren. Im Triathlon und Einzelzeitfahren.  Mensch und Maschine optimal vorbereiten, Delius Klasing, Bielefeld 2021, ISBN: 978-3-667-12232-2, 34,90 EURO (D)

Seit über 40 Jahren befährt Marcus Baranski die Rennstrecken der ganzen Welt. In diesem Buch fasst Baranski seine Erfahrungen und sein gesammeltes Wissen zusammen. Es ist so gestaltet, das die Kapitel aufeinander aufbauen, aber auch individuell je nach Gusto gelesen werden kann.

Im ersten Kapitel geht es um grundlegende Dinge. Dort werden die Verbesserung der Aerodynamik, Gewicht, die richtige Position, das Heranziehen von Expertisen von Dritten und die Psyche angesprochen. 

Danach geht es um den Sportler selbst. Faktoren wie Ausdauer, die Power-to-weight Ratio, der Kampf gegen die Uhr, Mentalität, Motivation und Physis sind dort Schwerpunkte. Dann steht die Maschine im Mittelpunkt. Rahmenset, Cockpits, Pads, Extentions, Sattel, Felgenform und Höhe, Speichen, die Nabe, Bereifung, Reifentests, der optimale Luftdruck, Aero-Reifen, Wattmeßgeräte, Antrieb, Gänge, Kettenblätter, Lager, Bremsen, Bekleidung, Helm, Hand- und Überschuhe werden dort angesprochen.

Das Zusammenspiel zwischen beiden vorherigen Kapiteln steht dann im Vordergrund. Die windschnittigste Sitzposition, die Kurbellänge, ein kleiner Exkurs zu Fahrerinnen, der Rumpf und kleinere Dinge, die das Zusammenspiel verbessern können, werden dort thematisiert. 

Training und Regeneration folgen danach. Dies beginnt mit verschiedenen Trainingsbereichen und formen wie Kompensationsbereich, Grundlagenausdauer für den unteren und oberen Bereich, Kraftausdauertraining, Entwicklungsbereich oder Spitzenbereich. Danach folgen psychologische Parameter, Wattmessung, sechs Trainingseinheiten mit steigender Intensität, das Training der Aero-Position und verschiedene Übungen mit Bildern. 

Ernährungsfragen werden dann behandelt. Angefangen von der generellen sportgerechten Ernährung über Menge und Zusammensetzung der Ernährung, Carbs, Low Carb im Training, Proteine vor, während und nach der Belastung, Salz, Koffein, Rote Beete, Ingwer, Gurkenwasser, Supplemente und Nahrungsergänzung bis zu Rezepten mit und ohne Carbs werden dort vorgestellt.

Der Wettkampf selbst wird dann angesprochen. Die Tage davor, die Belastung am Tag davor, der Morgen vor dem Wettkampf, zwei Stunden vor dem Start, eine Stunde vor dem Start, auf der Strecke, der rote Bereich und die Zeit kurz nach dem Wettkampf kommen dort zur Sprache. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Tipps und Fehler von erfahrenen Profis, die man vermeiden sollte. 

Im Anhang gibt es noch zusätzliche Literaturempfehlungen. 

Das Buch behandelt Radfahren beim Einzelzeitfahren, im Duathlon und im Triathlon, wobei auch die mentale Komponente eine Rolle spielt. Ambitionierte Hobbyradfahrer werden hier die wichtigsten Grundlagen an die Hand gegeben, um die richtigen Entscheidungen für das individuelles Training treffen zu können. Dazu gibt es ausführliche Informationen zum Tag des Wettkampfs, zum Equipment und zur Ernährung und es werden typische Fehler behandelt. Der schrittweise Aufbau nach einer Verletzung fehlt indes.

Über Michael Lausberg 440 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.