PR mittels Werbeartikeln

die geschenke geschenke bunt kisten pakete, Quelle: Viscious-Speed, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Sie haben eine hervorragende Geschäftsidee, hätten auch schon die perfekten Partner, einen guten Finanzplan, aber haben keine Ahnung wie Sie auf sich aufmerksam machen wollen? Diese Frage stellt sich speziell am Anfang, wo die eigene Marke, das eigene Label noch nicht am Markt etabliert ist und schreckt vermutlich viele von einer Firmengründung ab. Doch wie schafft man es, sich am Markt zu etablieren?

Sind Werbegeschenke out?

In der heutigen Zeit, wo sich das meiste im Netz abspielt und sich daher Angebot und Nachfrage sehr schnell vergleichen lässt, ist ein guter Werbeauftritt im Netz ein Muss. Eine Homepage, die sich leicht bedienen lässt und benutzerfreundlich ist, ist dazu sicherlich schon der erste Schritt. Geben Sie transparent an, was Sie machen, was Ihr Ziel ist und stellen Sie sich und Ihr Team vor. Dies wirkt offen und freundlich.
Auch wenn in einer IT-geprägten Zeit auch der Firmen-Account auf den Social-Media-Kanälen nicht fehlen darf, um in Kontakt mit Ihren Followern zu bleiben, ist es trotzdem oft immer noch das gute alte Werbegeschenk, mit dem Sie in der Erinnerung haften bleiben. Ein an der richtigen Stelle platzierter Kugelschreiber mit dem Firmenlogo oder einem frechen Spruch, wandert schnell in eine andere Handtasche oder einen anderen Rucksack und findet dadurch in so manches Unternehmen Einzug. Je öfter der Blick auf den Kugelschreiber umso eher bleibt der Spruch, die Marke oder das Logo im Gedächtnis haften. Außerdem – mal ehrlich – wer braucht nicht hin und wieder an den unmöglichsten Orten einen Kugelschreiber? Wer ist da nicht froh, wenn man ein passendes Stück in der Handtasche hat?
Selbstverständlich sollten Sie bei Werbegeschenken durchaus ein wenig auf die Qualität achten. Ein Geschenk, das bereits nach dem ersten Gebrauch kaputt ist, verbindet man mit schlechter Qualität und setzt diese mit Ihrer Firma gleich.
Bei Werbegeschenken sollten Sie auch darauf achten, was verschenkt wird. So wird eine IT-Firma sicherlich eher einen USB Stick verschenken als Post-Its.
Auch Messen oder Ausstellungen sind nach wie vor eine gute Möglichkeit, sich selber zu präsentieren. Man tritt in direkten Kontakt mit den Personen, die direkt in der Firma arbeiten und kann sich ein gutes Gesamtbild machen. Wenn das Gesamtpaket stimmt, dann behält man die Firma sicherlich besser in Erinnerung.
Auch von der Seite der Mitarbeitenden aus haben Werbegeschenken durchaus einen positiven Einfluss. Man fühlt sich nicht mehr als Nummer, sondern wertgeschätzt – auch wenn die Wertschätzung noch so klein ist – frei nach dem Motto „kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“ Wer freut sich nicht, wenn der Chef eine Karte zum Geburtstag mit Glückwünschen schreibt und gleichzeitig zum Beispiel ein Schlüsselanhänger mit Firmenlogo geschickt wird. So erspart man sich zukünftig das Kramen am Schlüsselbund nach dem richtigen Schlüssel, sondern findet diesen in der Zukunft schnell und einfach.

Fazit: Mit kleinen Geschenken rufen Sie sich nicht nur Kunden in Erinnerung oder sorgen als Arbeitgeber für Gesprächsstoff, sondern Sie heben sich durch eine gut durchdachte Nettigkeit von der Masse ab und sorgen dadurch für einen guten Ruf, der Ihnen vorauseilt. Nehmen Sie daher das Geld an der richtigen Stelle in die Hand und Ihr Unternehmen wird florieren.