Recherche von Mitto ermittelt wie der lateinamerikanische Markt mit Omnichannel-Messaging erschlossen werden kann

e-commerce online-verkauf online-verkäufe e commerce, Mediamodifier, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Das Geschäft boomt in Lateinamerika – vor allem das digitale Geschäft. Prognosen zufolge wird der E-Commerce-Umsatz in Lateinamerika bis 2025 auf schwindelerregende 160 Milliarden Dollar ansteigen.

Für Marken und Unternehmen, die ihre globale Präsenz ausbauen und ihr Wachstum deutlich steigern wollen, ist die Erschließung dieses wertvollen Marktes unerlässlich.
Wie mit lateinamerikanischen Kunden effektiv in Kontakt getreten werden kann und warum Omnichannel-Messaging dafür ein perfektes Fundament schaffen kann, wird in diesem Artikel näher erläutert.

Lateinamerika und E-Commerce

Im Jahr 2020 stiegen die E-Commerce-Umsätze in Lateinamerika um über 60 %, da über 38 Millionen Kunden zum ersten Mal einen Online-Kauf tätigten. Darüber hinaus wird prognostiziert, dass die Zahl der lateinamerikanischen digitalen Verbraucher auf 248,7 Millionen ansteigen wird. Das ist fast die Hälfte der Bevölkerung über 14 Jahren in der Region. 2031 wird die Zahl der digitalen Käufer laut Prognosen 435 Millionen erreichen.

Das Wachstum des E-Commerce-Umsatzes wurde durch die rasante Verbreitung von Smartphones weiter angekurbelt. 2021 wurde fast die Hälfte aller E-Commerce-Verkäufe in Lateinamerika über ein mobiles Gerät getätigt.

Lateinamerikanische Kunden erwarten, dass sie in ihren Heimatländern auch Artikel kaufen können, die in den Vereinigten Staaten oder Europa verkauft werden. Damit Unternehmen auf diesem Markt erfolgreich sein können, müssen Produkte und Dienstleistungen leicht verfügbar und zugänglich gemacht werden. Außerdem müssen Marken mit den regionalen Verbrauchern auf die richtige Art und Weise interagieren, um Vertrauen aufzubauen, bevor sie überhaupt einen Kauf tätigen.

Es bieten sich enorme Wachstums- und Umsatzchancen für Marken, die ihre Kunden effektiv ansprechen und einbinden.

Mit einer Omnichannel-Messaging-Strategie für Marketingkampagnen können Unternehmen die lateinamerikanischen Kunden dort abholen, wo sie sich bereits aufhalten: Auf ihren Smartphones. Digitale Kommunikationskanäle wie SMS, Facebook Messenger, Instagram und natürlich WhatsApp ermöglichen es Marken und Unternehmen, Kunden mit gezielten, personalisierten Nachrichten aktiv anzusprechen und so Vertrauen und Markentreue zu fördern.

Wie Omnichannel in Lateinamerika richtig eingesetzt wird und welche Marken es bereits perfekt vormachen

Viele Marken sprechen den lateinamerikanischen Markt erfolgreich über Omnichannel-Messaging an. Die Fast-Food-Restaurantmarke Subway startete eine RCS-Messaging-Kampagne für den Business-to-Consumer-Bereich in Lateinamerika. Die Kampagne beinhaltete KI-gesteuerte Konversationen in Echtzeit, die den Checkout vereinfachten und die Nachrichten personalisierter machten. Infolgedessen konnte Subway eine Steigerung von 146 % und eine Erhöhung der Konversionsraten um 50-60 % verzeichnen.

Das Wichtigste dabei ist, dass personalisierte Nachrichten den Kunden das Leben leichter machen und zu echten Ergebnissen führen. Indem Kunden ermöglicht wird, direkt im Chat einen Kauf zu tätigen, können Kundenzufriedenheit und Konversionsrate gesteigert werden.

Eine weitere Marke, die lateinamerikanische Verbraucher mit Omnichannel effektiv angesprochen hat, war die Lifestyle-Marke AMARO. Durch die Integration aller Messaging-Kanäle, einschließlich WhatsApp, Instagram und Facebook Messenger, konnte das Kundendienstteam von AMARO schneller und effizienter auf Kundenanfragen reagieren. Durch die Straffung der digitalen Kommunikation konnte AMARO die Kundenzufriedenheit um 93 % steigern und die Kosten für das Callcenter um 58 % senken.

Ein einheitlicher Omnichannel-Ansatz, der es Kunden ermöglicht, Marken und Unternehmen über die von ihnen bevorzugten Kanäle kennenzulernen, schafft ein hervorragendes und reibungsloses Kundenerlebnis. Conversations bietet eine benutzerfreundliche, codefreie Lösung für eine integrierte Omnichannel-Supportplattform.

WhatsApp ist der Schlüssel für den lateinamerikanischen Markt

WhatsApp ist eine der beliebtesten Messaging-Apps in Lateinamerika – fast alle Mobiltelefon-Internetnutzer in Brasilien nutzen die Plattform aktiv. In Argentinien nutzen 84 % der Mobiltelefon-Internetnutzer die App und in Mexiko gibt es über 60 Millionen aktive Nutzer. Einfach ausgedrückt: Mit WhatsApp kann man nichts falsch machen.

„Globale Marken haben globale Kunden, von denen jeder etwas anders mit Marken interagiert. Einige bevorzugen die Interaktion mit Marken über SMS, andere über Chat-Apps wie WhatsApp und Viber. Einige haben keine Vorliebe; sie möchten die Möglichkeit haben, mit einer Marke über den Kanal zu interagieren, der in diesem Moment am effektivsten ist.“ – Ilja Gorelik (COO, Mitto AG)

Über Mitto

Die Kombination aus Innovation und erfolgreicher, vereinheitlichter Kommunikation steht für die Mitto AG im Fokus. „Im Zeitalter der Digitalisierung stehen Marken unter dem Druck, effektiv mit ihren Kunden zu kommunizieren, und zwar über die Kanäle, die sie wollen, wann sie wollen

und mit Botschaften, die bei ihnen auf Resonanz stoßen“, brachte es Ilja Gorelik in einem Interview konkret auf den Punkt. Eine Omnichannel-Strategie kann Marken und Unternehmen unterstützen sinnvoll und nachhaltig mit Kunden in Dialog zu treten und die Produkte von Mitto können effizient dabei unterstützen.