Vor 20 Jahren starb der Schriftsteller Max Frisch

Gestern vor zwanzig Jahren verstarb der Schweizer Schriftsteller Max Frisch. Durch Romane wie Stiller, Mein Name sei Gantenbein und Homo faber sowie die Theaterstücke Biedermann und die Brandstifter und Andorra erlangte Frisch einen großen Bekanntheitsgrad. Biedermann und die Brandstifter sowie Andorra zählen zu häufig behandelten Stücken im Schulunterricht. In seinen Werken beschäftigt sich Frisch mit dem Phänomen der Selbstentfremdung und Identität. Nach einem abgebrochenen Studium der Germanistik absolvierte Frisch ein Studium der Architektur und arbeitete einige Zeit als Architekt. Erst nach dem Erfolg seines Romans Stiller widmete er sich gänzlich seiner Arbeit als Schriftsteller.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Avatar
Über Legrand Philipp 20 Artikel
"Philipp Legrand, geboren 1981, studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Leibniz Universität Hannover. Seit 2008 ist er in der Erwachsenenbildung im Bereich der Seminar- und Projektarbeit tätig."

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.