Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Gesellschaft 25.07.16 Artikel lesen

Welches Europa wollen wir - welches Europa brauchen wir?

Bild

Die Weltlage 2016 ist gekennzeichnet durch wirtschaftliche und politische Instabilitäten, durch islamistisch begründeten Terrorismus, gigantische Flüchtlingsströme, neue Rivalitäten zwischen China, Russland und USA und nicht zuletzt durch einen wachsenden Egoismus und Nationalismus in vielen Staaten dieser Erde.

> Welches Europa wollen wir - welches Europa brauchen wir?
 
Feuilleton 25.07.16 Artikel lesen

Auf der falschen Seite des Rheins

Bild

Unser Herz sei groß genug, um zwei Menschen darin zu lieben, entgegnet die Heldin des neuen Romans, Laura Merak, vor Jahren ihrem Ehemann Richard Merak, doch der hielt das für eine Lüge.

> Auf der falschen Seite des Rheins
 
Kunst 25.07.16 Artikel lesen

Ein Dresdener, der am Chiemsee malte - Alfred Schmidt (1867 - 1956) ist jetzt in der Torhalle von Frauenwörth zu entdecken

Bild

Man hält ihn und kennt ihn auch nicht für einen der doch längst ziemlich gut erforschten „Chiemseemaler“, wenn man sein Foto sieht: Dieser Alfred Schmidt sieht eher aus wie ein hoher, jovialer Beamter. Oder ein begüteter Kommerzienrat.

> Ein Dresdener, der am Chiemsee malte - Alfred Schmidt (1867 - 1956) ist jetzt in der Torhalle von Frauenwörth zu entdecken
Nach Oben
 
Kunst 12.07.16 Artikel lesen

Der „Ring des Nibelungen“ als mythische Nacherzählung

Seit 1878/79 ist es der vierte „Ring“, den die Geburtsstadt Wagners nach langer Pause in ihrer Oper realisiert hat. Ein internationales Publikum eilte für beide Zyklen nach Leipzig, und die Einheimischen - unter ihnen die Älteren - erwarteten gespannt, was ihnen nach dem berühmten Ring von Joachim Herz aus den Jahren 1973-1976 Neues geboten würde.

> Die Leipziger Oper hat nach 40 Jahren Richard Wagners Mammutwerk erstmals wieder als Zyklus auf dem Spielplan
 
Kunst 12.07.16 Artikel lesen

Der mit dem „Tschick“ berühmt wurde …

Bild

In Berlin, vor einem Jahr, stellte Jens Kloppmann nur ca. zwei Drittel der jetzt im Münchner Literaturhaus zu sehenden Mal- und Zeichenarbeiten Wolfgang Herrndorfs aus.

> … malte auch toll. Das Münchner Literaturhaus beweist es 150mal
 
Kunst 06.07.16 Artikel lesen

Deutsche Romantik

Bild

Die Jahrzehnte zwischen 1785 und 1815 sind eine Zeit des Übergangs und der Krise in den deutschen Territorien. Die Autoren der Klassik und Romantik treten das Erbe der Aufklärung an. Die Formen und Inhalte der aufklärerischen Literatur, mehr aber noch ihre Ideen, bleiben eine Herausforderung, der sich die Literatur der Klassik und der Romantik nicht vollständig entziehen konnte.

> Deutsche Romantik
Nach Oben
 
Kunst 04.07.16 Artikel lesen

Oberammergauer Ausgrabung - Christian Stückl kürzt, würzt und stürzt sich mit Ibsen in ein Passionstheater-Abenteuer

Der junge Mann, der vor dem Passionstheater in Oberammergau den Premierengästen das Programmheft zu „Kaiser und Galiläer“ von Henrik Ibsen anbietet – sieht er in seinem alpinen Outfit nicht dem Hausherrn Christian Stückl bis aufs Haar ähnlich?

> Oberammergauer Ausgrabung - Christian Stückl kürzt, würzt und stürzt sich mit Ibsen in ein Passionstheater-Abenteuer
 
Kunst 30.06.16 Artikel lesen

Michael Triegel wird Stiftungsratsvorsitzender der Tübke Stiftung

Ab sofort ist der Leipziger Maler und Grafiker Michael Triegel (* 1968) neuer Stiftungsratsvorsitzender der Tübke Stiftung Leipzig.

> Michael Triegel wird Stiftungsratsvorsitzender der Tübke Stiftung
 
Gesellschaft 02.07.16 Artikel lesen

Die neuen Herausforderungen des Brexit für Schule und Gesellschaft

Das vor Monaten verharmlosend-salopp "Brexit" getaufte Ausscheiden der Briten aus der Europäischen Union entwickelte sich unerwartet zur sich langsam verstetigenden Katastrophe.

> Bernd Westermeyer: Die neuen Herausforderungen des Brexit für Schule und Gesellschaft
Nach Oben
 
Wissen 30.06.16 Artikel lesen

Wir Europäer sind individualistisch und hedonistisch

Bild

Über mehr als 500 Jahre lagen die Geschicke der Welt in den Händen unseres kleines Kontinents. Diese Zeit ist nun vorüber.

> Wir Europäer sind individualistisch und hedonistisch
 
Kunst 30.06.16 Artikel lesen

AQUANITAS II. PERFORMANCE VON DOROTHEA SEROR

Bild

Großes Aufsehen bei der gut besuchten Vernissage von RONI BEN ARISFOTOSCHAU „DRAWING IN STONE“ erregte die mit Spannung erwartete Performance AQUANITAS II von Dorothea Seror, bekannter Life Artist aus München, die auch auf das Thema Steine zurückgriff.

> AQUANITAS II. PERFORMANCE VON DOROTHEA SEROR
 
Kunst 30.06.16 Artikel lesen

Unterwegs zur „inklusiven“ Gesellschaft - „SeelenART“-Preisträger 2016 in der Galerie Bezirk Oberbayern

Bild

Zum 3. Mal wird in diesem Sommer der im zweijährigen Turnus vergebene oberbayerische Kunstförderpreis „SeelenART“ verliehen. Ihn erhalten Menschen, „die sich über die Kunst mit der seelischen Gesundheit auseinandersetzen“.

> Unterwegs zur „inklusiven“ Gesellschaft - „SeelenART“-Preisträger 2016 in der Galerie Bezirk Oberbayern
Nach Oben
 
Wissen 30.06.16 Artikel lesen

Darf man überhaupt auf eine bessere Welt hoffen?

Einst populär und heute fast vergessen. Ernst Bloch schrieb im Vorwort seines bekannten Werks „Das Prinzip Hoffnung“: „Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wohin gehen wir? Was erwarten wir? Was erwartet uns?

> Darf man überhaupt auf eine bessere Welt hoffen?
 
Kunst 29.06.16 Artikel lesen

Antisemitismusdrama – gegen Opernkulinarik gebürstet Erste Münchner Opernfestspielpremiere: eine düstere „La Juive“

Bild

Seinen Ruhm, so gibt das 25 Jahre alte Herder`sche Handbuch des Musiktheaters an, verdanke der jüdische Komponist Fromental Halévy (1799 – 1862) der Oper „La Juive“ („Die Jüdin“, 1835).

> Antisemitismusdrama – gegen Opernkulinarik gebürstet Erste Münchner Opernfestspielpremiere: eine düstere „La Juive“
 
Gesellschaft 27.06.16 Artikel lesen

Auf den Dächern von Tel Aviv

Bild

Towers aus dem imposanten Skyline oder Türme in denunterschiedlichsten Formen und Stilrichtungen als Thema und Variationen einer Symphonie, die – fast wie eine Liebeserklärung - einer einzigartigen Stadt gewidmet ist: Tel Aviv. Kirchentürme oder Minarette, hier und da auch Bäume oder Vögel, Papagaien, Hähne in ähnlicher, vertikaler Stellung.

> Auf den Dächern von Tel Aviv
Nach Oben
 
Gesellschaft 27.06.16 Artikel lesen

Der Göttinger Professor Heinrich Grellmann und sein rassistisches Bild von „Zigeunern“

Heinrich Grellmann gilt als der Begründer des rassistischen Antiziganismus, der in der Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten kulminierte. Vor dem Hintergrund der aufkommenden Nationalstaaten und der Herausbildung des bürgerlich lebenden Menschen wurden „die Zigeuner“ in der Aufklärung zum Gegenentwurf des zivilisierten Bürgers stilisiert.

> Der Göttinger Professor Heinrich Grellmann und sein rassistisches Bild von „Zigeunern“
 
Wissen 27.06.16 Artikel lesen

Wer sind wir eigentlich?

Alle Lebewesen reproduzieren sich von Generation zu Generation neu. Auch wir Menschen sind abgesehen von den Feinheiten unseres Aussehens eine körperlich nur geringfügig modifizierte Kopie unserer Vorfahren. Dafür sorgen die auf der DNA genetisch abgespeicherten Informationen.

> Wer sind wir eigentlich?
 
Gesellschaft 27.06.16 Artikel lesen

Auschwitz als Symbol

Ein 94-jähriger KZ-Wachmann und gleichzeitiger SS-Mann wird 71 Jahre nach dem Untergang des NS-Staates zu 5 Jahren Haft verurteilt.

> Auschwitz als Symbol
Nach Oben
 
Gesellschaft 27.06.16 Artikel lesen

Waterloo remettre …

Bild

Auf die List der Vernunft scheint doch Verlaß! Jedenfalls wäre der englische 24. Juni 2016 ein privilegierter Kandidat dafür, das zu explizieren.

> Waterloo remettre …
 
Bücher 27.06.16 Artikel lesen

„… diese knospende Wohlgestalt …“ - Zu Guido Fuchs` literarischer Erkundung des „schönen Knaben“

Bild

Schönheit in Gestalt und Gehabe ist keineswegs allein dem Weiblichen eigen. Auch der Mann kann sich durch Anmut und Ebenmaß seiner Erscheinung aus der Menge abheben, sodass selbst Angehörigen des eigenen Geschlechts der Atem stockt.

> „… diese knospende Wohlgestalt …“ - Zu Guido Fuchs` literarischer Erkundung des „schönen Knaben“
 
Wissen 22.06.16 Artikel lesen

Richard David Precht im Gespräch mit Prof. Dr. Hartmut Rosa

Quelle: You Tube

Warum haben wir heute alle zuwenig Zeit?

Nach Oben
 
Wissen 22.06.16 Artikel lesen

Hartmut Rosa

Quelle: You Tube

Konturen einer Postwachstumsgesellschaft – Hartmut Rosa stellt das ‚Jenaer Projekt’ vor. Aufzeichnung eines Vortrags im Rahmen der Ringvorlesung ‚Postwachstumsökonomie’ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im November 2015.

> Mehr dazu
 
Wissen 22.06.16 Artikel lesen

Vergesst das Wissen!

Quelle: You Tube

Richard David Precht ist ein intellektueller Star mit einer Mission: Die Welt droht zu verrohen, sie muss gerettet werden, beispielsweise indem man die Kinder zu Mitgefühl und Kreativität erzieht. Ein Gespräch über unnützes Wissen, über Irrwege der Wirtschaft und über wahre Bildung.

> Mehr dazu
 
Gesellschaft 20.06.16 Artikel lesen

Mario Draghi und Theo Waigel besprechen die Zinswende auf dem Signs-Award in München 2016

EZB-Präsident Mario Draghi beschwört den Zusammenhalt Europas / Theo Waigel fordert eine Zinswende für 2017 / Kommt das Ende der Nullzinspolitik in Sicht? / Brisante Debatte auf dem SignsAward-Gipfel, einer Veranstaltung von der WEIMER MEDIA GROUP, von Sabine Heimbach Communications Counsel und vom Journal International in München.

> Mario Draghi und Theo Waigel besprechen die Zinswende auf dem Signs-Award in München 2016

 

Hier hat unsere Redaktion allerlei Lesenswertes für Sie im Netz zusammengesucht:

Trotz der neuen Islamdebatte

Eine Datenanalyse sieht die AfD eher links

Gesundheit

Warum ungesunde Lebensmittel doch nicht so schädlich sind

AfD

Die Alternative für Deutschland hat den Islam als Feind ausgerufen.

Währung

Warum Regierungen kein Bargeld mehr wollen - Dahinter steckt der Traum vom Gläsernen Menschen

Merkel und das Grundgesetz

Bei Böhmermann tritt die Kanzlerin das Grundrecht

Mehr Empfehlungen...

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück