Désirée Nosbusch und Tedros Teclebrhan moderieren die 69. Verleihung des Deutschen Filmpreises 2019

Bildquelle: Deutsche Filmakademie, Deutscher Filmpreis

Pressemitteilung – am 3. Mai heißt es wieder Vorhang auf für den deutschen Film! Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises im Berliner Palais am Funkturm werden das deutsche Kino und seine Stars gefeiert. Und ein wunderbares Moderationsduo wird dabei durch den Abend führen: Gastgeber der diesjährigen LOLA-Gala (3. Mai um 22:55 Uhr im ZDF) sind die Schauspielerin und Moderatorin Désirée Nosbusch („Bad Banks“) und der Comedian und Schauspieler Tedros Teclebrhan (SYSTEMSPRENGER, „Teddy Show“).

„Die schönsten und wichtigsten Preise sind die, mit denen die Filmschaffenden selbst die aktuellen Leistungen ihrer eigenen Kollegen würdigen. Gerade deshalb ist es auch für mich als Schauspielerin eine besondere Ehre und Freude die Filmpreisgala 2019, die einen besonders guten Jahrgang kreativer Arbeit im deutschen Kinofilm auszeichnen wird, zusammen mit Teddy zu moderieren“, so Désirée Nosbusch. „Als Team eint uns der Glaube an Vielfalt und an ein Miteinander – beides werden wir an diesem Abend feiern!“ ergänzt Tedros Teclebrhan. „Ob Komödie oder Kammerspiel, Blockbuster oder Arthousekino, leise oder laute Töne. Die Magie des Kinos lebt von der Vielfalt. Wir freuen uns, dem aktuellen Jahrgang des deutschen Kinofilms, allen Nominierten und den Kinofans zuhause einen glanzvollen Abend zu bereiten. Aufgeregt und dabei voller Vorfreude auf unseren Auftritt, der genau das zeigen wird: Together we’re stronger!“

Désirée Nosbusch ist ein wahres Multitalent: Nachdem sie bereits im Teenageralter erste Moderationserfahrungen sammelte, studierte die Luxemburgerin Schauspiel in New York und ist seither als Schauspielerin und Moderatorin eine feste Größe in der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. Für ihre herausragende schauspielerische Leistung in der ZDF-Serie „Bad Banks“ wird Désirée Nosbusch am 5. April mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. 

Tedros „Teddy“ Teclebrhan studierte Schauspiel in Stuttgart und war bisher in ausgewählten TV-, Film- und Theaterproduktionen zu sehen. Für seine Rolle im Fernsehfilm „Verlust“ erhielt der gebürtige Eritreer 2016 den Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie „starker Auftritt“. Seinen Durchbruch als Comedian feierte Tedros Teclebrhan 2011 – zunächst auf YouTube und anschließend bei ZDF Neo mit „Teddys Show“. 

Nicht nur die Moderation, auch die künstlerische Leitung der Show liegt dieses Jahr in den Händen eines Duos: Drehbuchautorin Elena von Saucken (COCONUT HERO, DAS LIED IN MIR) und Regisseur Florian Cossen („Deutschland 86″, COCONUT HERO) werden die Gala inhaltlich gestalten und sehen der Verleihung am 3. Mai voller Spannung und Vorfreude entgegen: „Sich über Monate hinweg vorzustellen, wie wohl der Abend aussehen könnte, von dem man einiges weiß, aber nicht wer am Ende die 19 Lolas mit nach Hause nimmt, ist schlafraubend und himmlisch zugleich.“

Der Deutsche Filmpreis – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der Deutschen Filmakademie Produktion GmbH.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Quentin Tarantino’s „Once Upon A Time In Hollywood“

Sony Pictures Germany Pressemitteilung – Quentin Tarantinos ONCE UPON A TIME… IN HOLLYWOOD ...

Bayreuther Festspiele 2019: Tannhäuser im Geistesblitzgewitter

Tannhäuser, den feinsinnigen, verletzlichen, zwischen Kurtisane und Konvention hin- und hergerisse...

PRÉLUDE – mit Louis Hofmann und Liv Lisa Fries

Pressemitteilung – PRÉLUDE ist ein berührender Kinofilm mit Louis Hofmann („Da...