euward8: Die Preisträger stehen fest

Kunstwerk (ohne Titel) von Felix Brenner, einem der Preisträger des euward8. ©Augustinum / Barbara Donaubauer

Bereits zum 8. Mal verleiht die Augustinum Stiftung (München) im nächsten Jahr den euward, die international wichtigste Auszeichnung für Kunst im Kontext geistiger Behinderung. Am heutigen Samstag, den 26. September, tagte die international renommierte Jury im Haus der Kunst in München und stellte die drei Preisträger des euward8 im Rahmen einer Pressekonferenz vor.„Der euward macht außergewöhnliche Kunst sichtbar, die am Rand entsteht. Vor allem aber ist es Kunst, die ganz aus der Seele kommt“, betonte Kurator Klaus Mecherlein bei der Bekanntgabe der Preisträger. Die Rangfolge des ersten bis dritten Platzes der euward8-Gewinner wird im Rahmen der Preisverleihung am 29. April 2021 im Haus der Kunst bekanntgegeben. 
Die drei Preisträger in alphabetischer Reihenfolge sind:
Felix Brenner (*1955), Schweiz
Andreas Maus (*1964), Deutschland
KarHang Mui (*1989), Niederlande

Mit der Verleihung des euward im April wird zugleich die euward8-Ausstellung eröffnet, die bis Ende Juni 2021 die Werke der gesamten Shortlist inklusive der Preisträger präsentiert. 
Hier finden Sie den Pressetext und hochauflösendes Bildmaterial zu den drei Preisträgern.
Derzeit können Sie noch bis April 2021 in der Ausstellung „Archives in Residence: euward Archiv“ im Haus der Kunst in München einen Einblick in die zwanzigjährige Geschichte des euward gewinnen (Archiv Galerie, Haus der Kunst). 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis für DIE LETZTEN ÖSTERREICHER 

Pressemitteilung – Klemens Bittmann, Christian Bakanic und Christofer Frank erhaltenfür ihre Mus...

DAfF verurteilt Haftandrohung gegen Regisseur Mohammad Rasoulof

Die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN ist bestürzt über die Haftanordnung der iranischen Behörden...

Preisträger*innen in der Sektion Perspektive Deutsches Kino

Pressemitteilung – Die Preisträger*innen in der Sektion Perspektive Deutsches Kino ...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2072 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und die Gazette.