Faszination Fußball und E-Sport: Moderne Technologien im Einsatz

russia russian world cup 2018 world fifa flag Quelle pixabay

Sport spielt für viele Menschen eine zentrale, wenn auch häufig unterschiedliche Rolle. Wer seine Gesundheit verbessern oder erhalten möchte, übt gerne selbst sportliche Aktivitäten aus, sei es Jogging, Fahrradfahren oder auch die Mitgliedschaft in einem Sportverein. Manch einer wiederum schaut lieber Sportereignissen im Fernsehen zu, ist Fan eines Vereins und geht womöglich ins Stadion. Wiederum andere sind selbst sportlich aktiv und verfolgen Sportereignisse ebenso aktiv. Die Faszination des Sports kann man besonders beim Fußball erkennen, doch sind traditionelle Sportarten schon lange nicht mehr die einzigen großen Player. Der E-Sport gewinnt immer weiter an Bedeutung, weshalb das kommerzielle Interesse stetig wächst. Sowohl beim E-Sport als auch bei traditionellen Sportarten kann man dabei viele technologische Neuerungen beobachten.

russia russian world cup 2018 world fifa flag
Quelle pixabay

Faszination Fußball

Schaut man sich alle Sportarten an, trägt der Fußball in puncto Beliebtheit sicherlich die Krone. Dies kann man besonders am weltweit größten Fußballturnier, der Weltmeisterschaft, beobachten. Allein beim Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft in der WM 2018 gegen Mexiko, schauten knapp 26 Millionen Deutsche zu. Betrachtet man alle Nationen und alle WM-Spiele, bewegen sich die Zuschauerzahlen weltweit in Milliardenhöhe. Diese Faszination mit dem runden Leder auf dem Platz geht dabei über den rein sportlichen Aspekt heraus, weshalb eine Betrachtung von kulturellen und philosophischen Elementen beim Verständnis der Faszination dieses Sports sicherlich sehr helfen kann. Doch natürlich ist es auch die Einfachheit des Sports selbst sowie die Freude, die der Fußball allgemein verbreitet. Das wird besonders deutlich, wenn man sich die schönsten Tore der WM anschaut, welche man praktisch als eine Art Gesamtkunstwerk betrachten kann. Hinzu kommen spannende Momente, die Menschen mehr als so manche TV-Serien-Dramen zu fesseln vermögen. Dies wird mitunter deutlich, wenn ein Elfmeter gegeben oder es gar zum Elfmeterschießen kommt.

Aufstieg des E-Sport

Der E-Sport ist vergleichsweise ein recht neues Phänomen, doch hat dieser maßgeblich dazu beigetragen, dass Videospiele sich weltweit im Mainstream etablieren konnten. E-Sport-Turniere sind nämlich zu einem unterhaltsamen Ereignis auch für Nicht-Gamer geworden, die in der Lage sind, sich aus einer Vielzahl von Genres die Spiele anzuschauen, die sie interessieren. Die Branche konnte 2018 schon 906 Millionen US-Dollar umsetzen, bis 2021 wird von einem Anstieg auf 1,65 Milliarden US-Dollar gerechnet. Im direkten Vergleich zum Fußball liegt der E-Sport zwar noch hinten. Der Profifußball in Europa gilt als wichtigster Träger des weltweiten Fußballs und kommt auf ein Marktvolumen von 25,2 Milliarden US-Dollar. Trotz dieser großen Diskrepanz darf das sehr junge Alter der Sportart an sich sowie das rapide Wachstum der E-Sport-Branche nicht vergessen werden. Das große Interesse sorgte dafür, dass FC Schalke Pionierarbeit bei der Schaffung einer E-Sport-Abteilung leistete. Dabei sind die Schalker längst nicht mehr der einzige Profiverein, der sich ein E-Sports Team aufgebaut hat, was das Interesse am elektronischen Sport auch im Fußballsektor nur unterstreicht.

Quelle: Flickr
https://farm6.staticflickr.com

VR und andere moderne Technologien im Fußball und E-Sport

Die Beliebtheit von König Fußball und das große Wachstum des E-Sports sorgt auch für immer mehr Investitionen und eine stärkere Technisierung der beiden Bereiche. So kamen in diversen nationalen Ligen wie der Premier League und der Bundesliga, aber auch bei der WM 2018 neuartige und bewährte Technologien zum Einsatz. Dazu gehörte zum Beispiel der Videobeweis oder auch die Torlinientechnologie. Richtig futuristisch wird es allerdings beim E-Sport. Dort werden VR Cyberschuhe getestet. Mit diesen ist man in der Lage, sich noch realistischer in der virtuellen Welt bewegen zu können. Dies macht natürlich am meisten Sinn bei Spielen, bei denen man in die Egoperspektive eines Charakters schlüpft. Schaut man sich die Liste von E-Sport-Titeln bei Betway an, bekommt man einen Überblick und ein gutes Verständnis des potenziellen Einsatzgebiets dieser Technologie. So wären Titel wie Counter Strike oder auch Rainbow 6 ideale Kandidaten. Für letzteres Spiel zeichnet das Entwicklerstudio Ubisoft verantwortlich, welches großes Interesse an VR-Technologien hat. Für die Strategietitel der E-Sport-Branche wie Starcraft oder Dota 2 würden sich Cyberschuhe allerdings kaum lohnen, weshalb deren Einsatz wohl auf Egoshooter oder RPG-Titel beschränkt bleiben würde. Doch VR-Technologien wären auch im Fußball interessant und kamen schon bei der WM 2018 zum Einsatz. Sicherlich ist die Technologie noch unausgereift, doch besonders die Spielebranche kann dabei helfen, diese weiter zu verbessern. Neben Cyberschuhen sind auch VR-Handschuhe in der Entwicklung, die es Nutzern noch realistischer machen würden mit ihrer Umwelt zu interagieren. Nimmt man zum Beispiel einen Gegenstand im Spiel in die Hand, fühlt man den Widerstand auch in der echten Welt.

Es bleibt abzuwarten, welche Technologien sich am Ende wirklich durchsetzen, doch die VR-Technologie hat das Potenzial, den Fußball und E-Sport noch weiter zu bereichern.