Jürgen Habermas: „Zum Verhältnis von Philosophie und Politik“

Der Philosoph, Foto: Stefan Groß

Quelle: You Tube

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Kunst & Moral: Zwischen Faszination und Abscheu Braunauer Zeitgeschichte-Tage 2019: »Künstler geachtet – geächtet«

Die 28. Braunauer Zeitgeschichte-Tage mit dem Titel »Künstler geachtet – geächtet« beschäfti...

Internationaler Kongress – Nietzsches Perspektiven des Politischen – Zum 175. Geburtstag Friedrich Nietzsches – 30. Internationaler Nietzsche-Kongress – 17. bis 20. Oktober 2019 in Naumburg/Saale

Kongress – Nietzsches Perspektiven des Politischen Nietzsche hat keine politische Th...

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Hans-Martin Esser: Über die Kunst des Privatlebens und über Gutes und Böses

„Es gibt eine große Tradition der politischen Apokalyptik in Deutschland, die Politik der Erlös...

Avatar
Über Habermas Jürgen 3 Artikel
Prof. Dr. Jürgen Habermas, geboren 1929, studierte in Göttingen, Zürich und Bonn unter anderem Philosophie, Geschichte, Psychologie und Ökonomie. Nach seiner Promotion über Schellings »Weltalterphilosophie« kam er als Assistent von Theodor W. Adorno in Kontakt mit der Frankfurter Schule. Ein breites Echo löste seine Habilitationsschrift »Strukturwandel der Öffentlichkeit«aus. 1964 folgte Habermas dem Philosophen Max Horkheimer auf den Frankfurter Lehrstuhl.