Weitere Maßnahmen für die Thüringer Wirtschaft

Die Coronakrise ist nicht nur eine gesundheitliche, sondern auch – vielleicht sogar noch mehr – eine wirtschaftliche Krise von historischem Ausmaß. Die Folgen des „Shutdowns“ für unsere Thüringer Unternehmen sind noch nicht absehbar. Deswegen war es wichtig, dass Thüringen einen Rettungsschirm mit Soforthilfen aufgelegt und weitere Instrumente genutzt hat, um die Belastungen für unsere Wirtschaft zu reduzieren. Dafür haben wir uns eingesetzt. 

Im Verlauf dieser Krise lernen wir in unzähligen Gesprächen mit den Bürgern vor Ort täglich dazu und werden mit immer neuen Problemen konfrontiert. Deswegen müssen wir auch unsere Reaktion auf die Krise stetig anpassen. Dazu schlagen wir weitere Maßnahmen vor, unter anderem die Erhöhung der Soforthilfe auf bis zu 50.000 Euro für Unternehmen zwischen 50 und 250 Beschäftigten. Die Vorschläge der CDU-Fraktion finden Sie in unserer Übersichtsgrafik. 

Aktuell fehlen unseren Landwirten sehr viele Erntehelfer, da die Saisonarbeitskräfte aus anderen Ländern nicht einreisen können. Auch freiwillige Helfer können diesen Mangel nicht ausgleichen, denn bei Sonderkulturen im Obstbau, beim Spargelstechen oder Hopfenpflanzen sind erfahrene Facharbeitskräfte unverzichtbar. Jetzt haben die CDU-Agrarpolitiker, vorneweg unser Fachsprecher Marcus Malsch, mit ihrem Brief bei der Bundesregierung Gehör gefunden, eine beschränkte Einreise unter Einhaltung strikter Hygieneauflagen doch zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Auch in Coronazeiten steht für viele Menschen am Samstag ein großer Lebensmitteleinkauf an. Das ist natürlich möglich und wird auch möglich bleiben: Die Läden haben normal geöffnet und auch das Sortiment ist auch nahezu komplett. Jedoch ist es im Moment sehr wichtig, einige Regeln zu beachten, damit das Einkaufen für alle Kunden und erst recht das Verkaufspersonal so sicher wie möglich bleibt. Die wichtigsten Regeln haben wir für Sie in einer Grafik zusammengefasst (siehe unten).

Auch Blutspenden werden trotz Coronavirus und den daraus resultierenden Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen weiter täglich benötigt. Deswegen ist es wichtig, dass weiterhin viele Menschen zur Blutspende gehen. Die Blutspendedienste haben ihre Vorsichtsmaßnahmen entsprechend erhöht. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg – Corona ist der Katalysator, der das Siechtum der Demokratie beschleunigt

Als ich mein Buch „Weltchaos“ verfasste, war Corona noch weit weg. Und doch kündeten eine ganz...

Welche Wirtschaftsbereiche haben in den vergangenen Monaten am meisten profitiert?

Die Coronakrise hält die Bevölkerung und die Wirtschaft fest in der Hand. Die Medien konzentriere...

Mit Rocco Forte Hotels dem Fernweh davonradeln

Ein Hoch auf das Fahrrad: In den letzten Monaten erlebt der Drahtesel einen Boom wie seit Jahren ni...