CDU begrüßt das angekündigte Ende der Zeitumstellung – Walsmann: Überfällig und vernünftig

Uhr, Foto: Stefan Groß

Die seit 1980 praktizierte Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst hat sich als lästig und weitgehend nutzlos erwiesen. Es ist gut, dass Kommissionspräsident Jean Claude Juncker sich jetzt für die Abschaffung einsetzt.“ Das hat die europapolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Marion Walsmann, zu entsprechenden aktuellen Äußerungen Junckers gesagt. „Jetzt kommt es darauf an, dass die Kommission ihrem Präsidenten folgt und die Mitgliedstaaten mitziehen. Die Zustimmung des Europäischen Parlaments darf als sicher gelten“, sagte die Europapolitikerin.

Sie begrüßte das klare Votum einer europaweiten Konsultation, an der sich 4,6 Millionen Bürger beteiligt haben. Die Mehrheit für eine Abschaffung der wechselnden Sommer- und Winterzeit war deutlich. „Das entspricht dem, was ich in vielen Gesprächen wahrgenommen habe. Die Zeitumstellung empfinden viele Menschen als störend, und manche leiden sogar an einer Art Mini-Jetlag. Dem steht kein greifbarer Nutzen gegenüber“, sagte Walsmann.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

„Nazis und der Nahe Osten: Wie der islamische Antisemitismus entstand“ von Matthias Küntzel

Matthias Küntzel ist ein anerkannter Islamforscher, der sich vorzugsweise mit dem islamischen/isla...

Der Krieg der Völker und der Religionen in Asien

In Europa gibt es Menschen, die den Hass auf Muslime verbieten wollen, weil sich so etwas nicht ge...

Ein spannender Krimi, der nebenbei über Syrien aufklärt

Die geheime Mission des Kardinals von Rafik Schami ist nicht nur ein ausgezeichneter Kriminalroman...