Gott, der Schöpfer des Coronavirus

"Briefe von der Erde" von Mark Twain

Biuldquelle: geralt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Briefe von der Erde
von Mark Twain
Anaconda Verlag (2013)
ISBN-13: 978-3730600238
96 Seiten    5 €

Gott erschafft den Menschen, wobei die damaligen drei Erzengel Gabriel, Michael und Satan zugegen sind (sein müssen). Der Erzengel Satan sucht die Menschen auf ihrem Planeten auf und ist entsetzt über deren Verhalten und das Verhalten des Schöpfergottes. Er stellt fest, dass alle Juden gehasst werden. Sie werden nur geduldet, wenn sie reich sind. Alle Nationen hassen einander, und jede Nation hasst die Juden.

Mark Twain unterlegt seiner Erzählung eine protestantische Bibel, die nicht mehr auf der Höhe unserer Zeit ist. So geht er davon aus, dass es in Noahs Arche stockdunkel gewesen sein muss, obwohl laut Bibel Noah einen Bernstein ins Dach der Arche eingebracht hat. Bernstein heißt auf altgriechisch ἤλεκτρον und wird heute unter „elektrischem Strom“ subsumiert. Ansonsten trifft Mark Twain den Nagel auf den Kopf.

Der Erzengel Satan erklärt freimütig, dass Gott der Erfinder aller Krankheiten ist, was erklärt, warum heute Satan nicht mehr als Erzengel fungiert:

Verstopfung, oh Verstopfung,
oh wie es fröhlich klingt,
wenn jeder Darm des Menschen
das Lob des Schöpfers singt.

Satan hält Jesus für den Erfinder der Hölle, die es zuvor nicht gegeben hat. Das Motto des gerechten Gottes lautet nach dessen Machtübernahme:

Lass keinen Unschuldigen entkommen.

……………………………………………………………..

Nun machen wir einen großen Sprung in die Gegenwart. Wer heute noch an einen Schöpfergott glaubt, der Himmel und Erde, also alles, erschaffen hat, muss konsequenterweise glauben, dass dieser Gott auch das Coronavirus erschaffen hat.

Wer nicht an einen Schöpfergott glaubt / glauben will, kann sich irren. Das bedeutet, dass unabhängig vom Unglauben es trotzdem einen Schöpfergott gibt / geben kann.

Somit glauben die meisten Menschen, vielleicht die Mehrheit, dass Gott das Coronavirus erschaffen hat. Schließlich hat Gott bereits vor vielen Jahren die Pest erfunden, um die Menschheit zu läutern.

Frage: Warum hat Gott das Coronavirus nicht erschaffen, als die Nazis an der Macht gewesen sind und sie damit angesteckt? Er hätte beispielsweise Auschwitz oder Buchenwald kontaminieren können und so vielen Juden Leid erspart. Er hat es nicht getan. Er hat bis A.D. 2019 gewartet, um das Coronavirus zu erschaffen und auf die Menschen und manch anderem Getier loszulassen. Wen wollte er damit bestrafen? Und wen belohnen?

Wegen des göttlichen Coronavirus werden die gottgläubigen Muslime daran gehindert, gemeinsam den Fastenmonat Ramadan würdig zu begehen. Will Gott – hier Allah genannt – seine Anhänger bestrafen? Welche Sünde haben sie begangen? Wir wollen es nicht wissen.

Dass Kirchen und Synagogen leer bleiben, erregt Christen und Juden nicht sonderlich. Die meisten Kirchen und Synagogen in Deutschland sind meistens leer.

Überzeugte Atheisten werden Gott verneinen, selbst wenn er neben ihnen steht. Dafür haben orthodoxe Atheisten keine Probleme mit den Missetaten Gottes, die die Atheisten den Gottes-Anhängern unterschieben. Das Coronavirus wäre folglich eine perverse menschliche Erfindung aus einem Labor oder eine natürliche bösartige Mutante, die ein unachtsamer Forscher übersehen hat, als er an etwas Höherem, also an sich, denkt. Wenn es also keinen Schöpfergott geben sollte, dann ist der Mensch der Bösewicht, der sich hinter der Maske Gottes verbirgt. In einem solchen Fall, hat der Mensch das Coronavirus verdient!

Somit ist es gleichgültig, wer das Coronavirus erschaffen hat: Gott oder Mensch. Mit Ausnahme des Virus, sind alle anderen schuldig.

Share this:

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen

Ludwig Wittgenstein gehört zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Er liefert gewic...

GEDANKEN IN DER PANDEMIE 63: MASKE HIER, MASKE DA

Wieder mal Maskendebatte, der Geschichtsphilosoph der Filmmusik und die Verlierer der Krise: Apokal...

CORONA: FILMBRANCHENINFO 66

Viel Geld soll jetzt in die Kulturbranche fließen – allein 50 Millionen Euro sollen Drehausfäll...

Nathan Warszawski
Über Nathan Warszawski 463 Artikel
Dr. Nathan Warszawski (geboren 1953) studierte Humanmedizin, Mathematik und Philosophie in Würzburg. Er arbeitet als Onkologe (Strahlentherapeut), gelegentlicher Schriftsteller und ehrenamtlicher jüdischer Vorsitzender der Christlich-Jüdischen Gesellschaft zu Aachen.