Peter Lindbergh – Der Ausnahmefotograf

Der „erfinder“ des Supermodel-Phänomens porträtiert Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington u.v.a.

Bildquelle: Free-Photos auf Pixabay. Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig.

Der deutsche Fotograf Peter Lindbergh (1944 – 2019) lebt in Paris, New York und Arles (wegen Vincent van Gogh). Er ist ein Weltbürger. Früh photographiert er für italienische, englische, französische, deutsche und amerikanische Zeitschriften (The New Yorker, Vanity Fair, Allure, Rolling Stone, Vogue). Er porträtiert Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington und „erfindet“ das Supermodel-Phänomen mit aufsehenerregenden Titelbildern in der britischen Vogue im Januar 1990.

Es folgt eine kleine Liste seiner weiteren und Berühmtheiten, die er porträtiert:

Catherine Deneuve, Mick Jagger, Keith Richards, Charlotte Rampling, Nastassja Kinski, Tina Turner, John Travolta, Madonna, Sharon Stone, John Malkovich, Jessica Chastain, Julianne Moore, Cate Blanchett, Kate Winslet und Jeanne Moreau. Viele Porträtierte sind bereits bekannt, viele werden durch Peter Lindbergh berühmt.

Seit 1985 werden seine Fotos in Museen ausgestellt. Dass er viele Auszeichnungen erhält, liegt auf der Hand.

Die Idee zur Ausstellung „Untold Stories“ stammt von Peter Lindbergh selber. Die Ausstellung Untold Stories ist die einzige von Peter Lindbergh kuratierte Werkschau. 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute werden zusammengefasst.

Ein Großteil der Aufnahmen ist noch nie in Ausstellungen gezeigt worden. Peter Lindbergh ist es gelungen, den unmittelbaren Zusammenhang von Modefotografie und zeitgenössischer Kultur neu zu definieren. Untold Stories ist eine besondere Hinterlassenschaft des im September 2019 verstorbenen Peter Lindbergh und sein persönliches Statement zur Modefotografie.

Die Bilder aus dem Lindbergh-Shooting werden zusammen mit Behind-the-scenes-Bildern vom 05.02 – 01.06.2020 im Porsche Zentrum Düsseldorf ausgestellt. Auf Grund der Pandemie ist die Ausstellung derzeit nicht zugänglich.

Glücklicherweise erscheint begleitend zur Ausstellung im Taschen Verlag ein „Taschenbuch“!

Peter Lindbergh: Untold Stories
Felix Krämer (Autor), Wim Wenders (Autor), Peter Lindbergh (Fotograf)
Verlag: TASCHEN (14. Februar 2020)
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch
ISBN-13: 978-3836579919
60 € 320 Seiten
28 x 2,5 x 37 cm
Die allermeisten Fotos sind in SW

Lindbergh

Peter Lindbergh ist ein Fotograf, der nicht gefällig ist und der nicht gefällt. Seine Bilder gelten in der heutigen fotografischen Bewertung nicht als schön, sie sind anziehend. Unvorstellbar, wenn er die Stars nicht in SW, sondern in Farbe aufnehmen hätte. Wahrscheinlich würden solche Fotos ästhetisch abstoßen. Für „gewöhnliche Fotografen“ bricht er (beinahe) sämtliche Regeln der Fotografie. Viele Fotografen würden ihre Bilder, die sie an Peter Lindbergh erinnern, entsorgen wollen.

Die Auffassung, was schön ist und was nicht schön ist, ändert sich schnell – nicht nur in der Kunst. Peter Lindbergh ist zu jung gestorben.

Lindbergh-1

Share this:

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

„Wildnis Niedersachsen“ – Bildband zu unberührter niedersächsischer Natur

Anke Benstem / Jürgen Borris / Iris Schaper / Willi Rolfes / Bernhard Volmer: Wildnis Niedersachse...

Auschwitz – der Beweis

Neben erklärendem Text weist das Buch Originalfotos aus Auschwitz auf . Manche klein und unscharf...

Warum Jerusalem eine Reise wert ist

Es gibt sehr viele Reiseführer über Jerusalem, uralte, alte, neue, ganz neue. Der folgende Reise...

Nathan Warszawski
Über Nathan Warszawski 454 Artikel
Dr. Nathan Warszawski (geboren 1953) studierte Humanmedizin, Mathematik und Philosophie in Würzburg. Er arbeitet als Onkologe (Strahlentherapeut), gelegentlicher Schriftsteller und ehrenamtlicher jüdischer Vorsitzender der Christlich-Jüdischen Gesellschaft zu Aachen.