Corona: Die Politik lebt von Feindbildern

13. Mai 2020 Ramin Peymani 0

Die Politik lebt von Feindbildern. Diese dienen dazu, Maßnahmen durchzusetzen, die ohne Angst vor einer realen oder imaginären Bedrohung von einer Mehrheit nicht akzeptiert würden. Mit dem Ende des „Kalten Krieges“ mussten neue Feindbilder her. […]

„Sieg Heil“ vor der Synagoge

4. März 2020 Nathan Warszawski 0

Seit den polizeilich technischen Problemen in Halle wird die Synagoge zu Aachen intensiv überwacht, selbst wenn sie leer steht. Da gewöhnliche Judenhasser aus Aachen dies nicht wissen, vertreiben sich die wachhabenden Polizisten im gut geheizten Polizeiwagen irgendwie die Zeit: Sie schauen Videos auf ihrem Handy an … […]

Schurke Salvini – laut Richard Gere ein ‚Baby Trump‘

22. August 2019 Trdic Shanto 0

Einen echten Rechtspopulisten erkennt man weniger an seinen Taten, mehr an den publizistischen Schmieren, mittels derer jede einzelne dieser Taten sofort passend eingeordnet, genauer: ins rechte Licht gerückt wird. Dann stimmt auch der Rest: die moralische Empörung. Erst am Pranger entzünden sich die Tugenden derer, die ihn aufgestellt haben. Davon zehren sie, ja: danach verzehren sie sich regelrecht … […]

Josef Schuster alleine zuhause

20. August 2019 Nathan Warszawski 0

Bleiben die Medien, an die sich der Aufruf richtet, damit sie die Juden in Wahlzeiten nicht vergessen mögen, worauf die Juden leichten Herzens verzichten. Der Aufruf über die Medien hegt die Hoffnung, dass Dr. med. Josef Schuster nicht vergessen wird. […]

vbw: Bundesausgaben wachstums- und investitionsfördernd ausrichten – Brossardt: „Gute Haushaltslage darf nicht zu zusätzlichen Leistungsversprechen führen“

Anlässlich der kommenden Beratung des Haushaltes 2019 im Bundestag mahnt die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. eine wachstums- und investitionsfördernde Ausgabenpolitik an. „Die gute Haushaltslage darf nicht zu erweiterten oder neuen, unbezahlbaren […]

Puccinis „Tosca“: Politthriller oder Psychodrama?

22. März 2018 Hans Gärtner 0

Giacomo Puccinis „Tosca“ als ein „Schwellenwerk mit Signalcharakter“. Als solches provoziere das „Melodramma“ um die römische Sängerin Floria Tosca, ihren Geliebten Cavaradossi und Roms Polizeipräsidenten Scarpia die Frage nach der „Fortschrittlichkeit“ des Star-Komponisten aus Lucca. […]